sarpashana_24

Gift in Medizin verwandeln

Archiv für das Schlagwort “entwickelt”

Zukunft unserer Spezies

Das alte Paradigma lautete: Wir sind Wesen, die Geist entwickelt haben, durch Verfehlung aber von Gott abgekommen sind.
Das neue Paradigma lautet: Wir sind nie aus Gott herausgefallen. Was wir Gott nennen, entfaltet sich wie ein Fächer in der Evolution. Wir sind eine Epiphanie Gottes. Wir können unsere wahre Natur nur nicht erkennen. Wir sind nicht abgefallen von dieser ersten Wirklichkeit, wie die „Ursünde“ uns das deuten will. Wir haben nur vergessen, dass wir aus dieser Wirklichkeit kommen und nie herausfallen können. Wir halten uns für den Strand, der nach dem Meer lechzt. Wir sind das Meer, das mit dem Strand spielt. In dieser Erkenntnis liegt die Zukunft unserer Spezies.

Die Trendwende in den Religionen hat begonnen.

Willigis Jäger (* 1925)

Advertisements

Macht niemanden verantwortlich

Macht niemanden verantwortlich! Kommen schlechte Zeiten, dann wisst, dass Gott mit euch spielt, und seid froh darüber. Auf Glück folgt Leid. Je höher entwickelt die Seele, um so schneller folgen sie aufeinander. Was wir wollen, ist weder Glück noch Leid. Beide lassen uns unser wahres Wesen vergessen. Beide sind Ketten, eine aus Eisen, die andere aus Gold. Hinter beiden ist der Atman*, der weder Glück noch Leid kennt. Dies sind Zustände, und Zustände verändern sich dauernd. Doch das Wesen der Seele ist Seligkeit und Frieden – unwandelbar. Wir brauchen sie nicht zu erlangen, wir besitzen sie.

* (Der Teil des Menschen, der unsterblich und ewig ist.)

Swami Vivekananda (1863 – 1902)

Menschen helfen

Jeder, der sich über das Spiel der Energie bewußt ist, kann sich dieser Quelle bedienen. Ich bin nicht mit dieser Gabe geboren worden, ich habe diese Fähigkeit durch einen Lehrer erreicht und sie danach lange weiterentwickelt. Und ich habe mich selber erkannt und diese Arbeit für viele viele Menschen getan…
Aber ich möchte keine große Show daraus machen, ich möchte meine Arbeit nicht kommerzialisieren, nicht auf den ‚esoterischen Markt‘ bringen.
Es ist Energie, die ich für das Wohlergehen der Menschheit nutzen kann, aber ich mache mich nicht zu jemand besonderem, der verkündet, er könne diese Dinge lehren usw.
Mein Weg ist es, den Menschen zu helfen – mehr nicht.

Guruji Mohan (*1954)

Beitragsnavigation